BAW Logo
Suche

Produktmanager Seminar

Der Erfolgsgarant im Unternehmen

München: 12.06.  -  13.06.2017
München: 07.08.  -  08.08.2017
München: 18.10.  -  19.10.2017
München: 22.11.  -  23.11.2017
1.590,00 Euro zzgl. MwSt.

Tag 1 – Grundlagen des Produktmanagements

Produktmanager können in unterschiedlichen Organisationsstrukturen arbeiten. Das Seminar orientiert sich im Wesentlichen an der modernen Projekt- und Sparten-Matrix-Organisation.Wie können Innovationsstrukturen im Unternehmen nachhaltig verankert werden?

Aufgabenbereich des Produktmanagers

  • Bereiche und Funktionen des modernen Produktmanagements
  • Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortung eines Produktmanagers
  • Verhältnis des Produktmanagers zum Markt und zur Marktforschung
  • Selbstverständnis des Produktmanagers als „Unternehmer im Unternehmen“

Schlüsselqualifikationen eines Produktmanagers

  • Strategisches Produktmanagement
  • Information, Analyse-Techniken und Methoden der Marktforschung
  • Produktmarketing und Vertrieb
  • Produktinnovation
  • Wirtschaftlichkeitsbewertung und Controlling
  • Projektmanagement
  • Soft Skills

Innovatives Produktmarketing

  • Erstellung von Anforderungsprofilen nach Markt- und Wettbewerbsanalysen
  • Ideen für Produktverbesserungen
  • Erarbeiten von Produktstrategien und Markteinführungskonzepten
  • Controlling und Dokumentation des Produktlebenszyklus

Grundlagen der Produktplanung

  • Forschungsquellen für das eigene Unternehmen erschließen
  • Ergebnisse der Marktforschung anschaulich und aussagekräftig aufbereiten
  • Erlernen der Informations- und Analysetechniken im strategischen Produktmarketing
  • Integration eines umfangreichen Managementtools in die Planung und Umsetzung (Quality Function Deployment)
  • Auswertung von Ergebnissen der Marktforschung nach produktpolitischen Kriterien
  • Produktpolitische Zielsetzungen und Produktstrategien im Marketing-Mix des Unternehmens
  • eigene Produktpositionierungen im Wettbewerbsumfeld
  • Aufnehmen von Marketingtrends wie Mass Customization und Co-Branding
  • Verfahren der Marketing- und Produktbudgetplanung
  • Marketing Controlling und Erfolgskontrolle auf Geschäftsbereichs- und Produktebene
  • Verfahren der Voll- und Teilkostenrechnung mit Kennziffern
  • Cash-Flow-Analysen zur Beurteilung der Wirtschaftlichkeit und Benchmarkting von Produkten / Produktgruppen.

Fallstudie

Innovationsmanagement – Grundlagen der Innovationskraft – organisatorische Innovationsstruktur – Ideen- und Innovationsmanagment – Selektion und Bewertung von Ideen – Business Planning und Wirtschaftlichkeitsanalyse – Performance nach Produkt

Tag 2 Strategisches und operatives Produktmanagement

Die Umsetzung des Produktmanagementplans wird im Seminar im engen Verhältnis zur Wirtschaftlichkeit (Performance) des einzelen Produktes / Dienstleistung vermittelt.

  • Analyse der Ist-Situation
  • Performanceanalyse (Gewinn, Cashflow) nach Produkt
  • Benchmarkting (Identifikation von Handlungsbedarf)
  • Strategische und operative Zielsetzung
  • Kontrolle der Soll- Ist-Situation

Informations- und Analysetechniken im operativen Produktmarketing:

  • Kosten-Nutzen-Analysen und Wirtschaftlichkeitsberechnungen
  • Investitionsrechnungen, ROI- und BEP-Analysen
  • Wirtschaftlichkeitsrechnungen zur Bewertung von Produktinnovationen
  • Positionierungsstrategie als Basis (Best Practise Beispiele)
  • Produktkonzepte in Form von Pflichten-/Lastenheften
  • Produktprüfung durch Experten, Händler und Kunden

Der Produktmanagementplan

  • Produktpolitische Analyse-, Prognose- und Informationstechniken zur Ermittlung des Ist-Zustands
  • Produktziele und Ableitung angestrebter Sollzustände
  • Entwicklung geeigneter Produktstrategien
  • Planung der Managementphasen entsprechend des Produktlebenszyklus in Verbindung mit QFD

Produktmarketing

  • Das Produktmarketing kann innerhalb des gesamten Marketing-Mix des Unternehmens oder als spezifischer Marketingmix der strategischen Geschäftseinheit realisiert werden

Das Seminar vermittelt darüber hinaus Beziehungen wie ​

  • Preisfindung, Preiszusammenhänge und Festlegung weiterer Konditionen
  • Bestimmung, Förderung und Bewertung geeigneter Distributionskanäle
  • Selektion geeigneter Kommunikationswege z.B. im Bereich der Werbung

Produktpolitischen Maßnahmen

  • Methoden im Rahmen der Neuproduktplanung bzw. Produktweiterentwicklung
  • Vorteilhaftigkeit von Produktvariationen und Produktdifferenzierungen
  • Analyse der Programm- und Sortimentspolitik
  • Substitutions- und Partizipationseffekte
  • Namens- und Markenpolitik
  • Verpackungspolitische Maßnahmen und Gestaltung des Ambientes bei Dienstleistungen
  • Gewährleistungspolitik und Qualitätsmanagement im Zusammenspiel
  • Servicepolitische Maßnahmen und Produktsupport

Fallstudie

Marketing-Mix für ein technisches Produkt mit Diskussion durch die Teilnehmer

Sind Sie als Mitarbeiter auf der Suche nach einer Karrierechance in Ihrem Unternehmen oder generell nach einer neuen beruflichen Herausforderung? Wollen Sie als Geschäftsführer oder Marketingleiter die Potenziale des Produktmanagements für einen höheren Absatz erschließen?

Von welcher Seite man sich der zentralen Schaltstelle für den Unternehmenserfolg auch nähert – die Kenntnis der Prozesse des modernen Produktmanagements ist heute für jeden unabdingbar, der ein Angebot am Markt realisieren will.

Ein sich ständig steigerndes Überangebot, die ausufernde Produktvielfalt und das hohe Tempo der Innovationen führen dazu, dass der Produktlebenszyklus genau geplant, kalkuliert und mit den richtigen Maßnahmen versehen werden muss, um die Akzeptanz den Kunden zu erreichen. Kein Unternehmen kann sich eine Produktentwicklung leisten, die beim Markteintritt bereits der Konkurrenz hinterher hinkt. Zum anderen muss ein genaues Controlling des Produktlebenszyklus dafür sorgen, dass die Wachstums- und Sättigungsphase möglichst lange und intensiv ausgereizt wird. Diese für den Umsatz des Unternehmens wichtigsten Bereiche verantwortet der Produktmanager.

Genaue Marktforschung, schnelle Entwicklung und eine wirkungsvolle Markteinführung genau zu dem Zeitpunkt, an dem die Kundenbedürfnisse sich auf das entsprechende Produkt hin entwickelt haben, sind die eine Seite des Produktmanagements. Auf der anderen Seite steht ein riesiges Arsenal von Maßnahmen, aus dem der Produktmanager die richtigen wählen und einsetzen muss, um den Erfolg am Markt zu gewährleisten. Er garantiert, dass die von ihm verantworteten Produkte auf die aktuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind, die Zielgruppen genau ansprechen und auf den effektivsten Wegen zu den Kunden gelangen.

Der Erfolg des Produktes ist untrennbar mit der Person des Produktmanagers verbunden. Seine Bedeutung erhöht sich ständig, genau so, wie das Marketing immer mehr zur Leitlinie der Unternehmenspolitik wird. Aber während sich die Verantwortung im Marketing auf mehrere Schultern verteilt, ist der Produktmanager ganz auf sich allein gestellt. Er muss es mit seinem Produktwissen, seiner Marketingkenntnis, seinen Managementfähigkeiten und seiner Kooperationskraft schaffen, dass die betrieblichen Prozesse so weit wie möglich auf den Erfolg „seines“ Produktes ausgelegt werden.

Der Lohn ist eine exponierte Stellung im Unternehmen und ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit mit wichtigen Entscheidungsmöglichkeiten. Um eine solche Position auszufüllen, sind umfangreiche Kenntnisse nötig. Der Vorteil dabei ist, dass viele vorhandene berufliche Erfahrungen und Qualifikationen eingebracht werden können. Betriebswirtschaftliche Kenntnisse, Marketingwissen oder Managementerfahrung sind Teil der Anforderungen, die an den Produktmanager gestellt werden.

Unser Seminar „Product Manager“ verbindet die fachliche, methodische und soziale Kompetenz des speziellen Anforderungsprofils mit ihren bisherigen beruflichen Erfahrungen. Sie erlangen so schnell einen Überblick über das Instrumentarium des Produktmanagements, und das auf dem derzeit aktuellsten Stand. Im Seminar lernen Sie die wichtigsten Tools für erfolgreiches Produktmanagement kennen und anwenden. Betriebsleiter und Führungskräfte können mit diesen Kenntnissen ihre Unternehmensstrategie und die interne Struktur auf die entscheidende Schnittstelle zum Markt ausrichten. Mitarbeitern und Quereinsteigern eröffnen sich auf dem Tätigkeitsfeld „Produktmanagement“ neue Profilierungs- und Karrierechancen.

Folgende Vorteile erwarten Sie

Mit dem Seminar „Produkt Manager“ erhalten Sie die schnelle und kompakte Übersicht zu einem Berufsbild mit hervorragenden Perspektiven und hochgradig eigenverantwortlicher Tätigkeit. Sie lernen das besondere Selbstverständnis des Produktmanagers kennen und erhalten eine echte Vergleichsmöglichkeit für Ihre berufliche Weiterentwicklung.

Sie sind in der Lage, die Aufgaben eines Produktmanagers wahrzunehmen wie die strategische Planung eines Produkts, die Erstellung gut strukturierter Produktmanagementpläne und die Handhabung des produktpolitischen Instrumentariums.

Im Bereich Marketing lernen Sie die Einsatzbereiche der Marktforschung kennen sowie wichtige Informations- und Analysetechniken.

Darüber hinaus bauen Sie Kenntnisse und Fähigkeiten aus, die Sie für jede Führungsaufgabe einsetzen können:

  • Managementprozesse verstehen und lenken  
  • Betriebliche Organisationsstrukturen optimieren
  • Weiterentwicklung des persönlichen Arbeitsstils
  • Selbstbewusste Arbeitsweise
  • Bindung des Erfolgs an die eigene Person
  • Vernetztes und analytisches Denken
  • Verhandlungskompetenz
  • Kommunikationstechnik, Moderationsfähigkeit und Konfliktlösungspotenziale

Das Seminar richtet sich an

  • Produktmanager aus Unternehmen mit technischen Produkten und Dienstleistungen
  • Produktmanager aus Unternehmen der Konsumgüterproduktion und des Handels
  • Senior-Produktmanager mit dem Wunsch nach einem top-aktuellen Upgrate 
  • Junior-Manager, die ihre Karrierechancen voranbringen wollen
  • angehende Produktmanager mit fundierter Einstiegsmotivation
  • Produktmanager-Assistenten mit Anspruch auf Eigenverantwortlichkeit
  • Marketingmanager und alle in die Produktpolitik involvierten Mitarbeiter
  • Techniker und Produktspezialisten mit Schnittstellen zum Produktmarketing
  • Management, Führungkräfte und Controller

Der Lehrgang bietet auch Quereinsteigern, die sich das expandierende Berufsfeld des Produktmanagers erschließen wollen, das ideale Sprungbrett. Dabei ist es egal, ob Sie sich dem Job von der technischen oder von der Verkäufer-Seite her nähern.

Methoden, Ablauf

Das Seminar stellt eine kompakte Wissensvermittlung mit vielen praktischen Bezügen und konkreten Handlungsanweisungen dar. Die Teilnehmer werden darüber hinaus zu Diskussionen und konzeptionellen Denken angeregt.

Das Fachwissen wird in Referaten und anhand von Praxis-, Best-Practice- und State-of-the-Art-Beispielen vermittelt.

Die Lösungswege für konkrete Aufgabenstellungen werden Schritt für Schritt im Rahmen von Fallstudien erarbeitet.  Diskussion und Erfahrungsaustausch auch unter den Teilnehmern ist ein integraler Bestandteil  des Lehrgangs. Gruppenarbeiten und Präsentationen fördern den interaktiven Ablauf.

Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch mit Teilnehmern aus anderen Branchen und den Vortragenden aus der Praxis. Die Inhalte dieses Lehrgangs werden durch erfahrene Praktiker und Spezialisten vermittelt. Die Referenten verfügen sowohl über inhaltliche Kompetenz und langjährige Erfahrung in der Wissensvermittlung als auch über die methodischen und didaktischen Fähigkeiten, das Wissen und die interaktiven Abläufe zu strukturieren.

Das Seminar beinhaltet folgende Leistungen

  • Zweitägiges Training, von 9.30 bis 17.30 Uhr, inkl. der nötigen Arbeitsunterlagen
  • Umfangreiches Skript mit Theorieteil, Empfehlungen und Literaturangaben
  • Studien, Tabellen, Listen, E-Books, Skripte auf USB-Stick als Give away
  • Aufnahme in Alumnidatenbank (Kontakte, Studien, Cases, Links)
  • Frühstück, Mittagessen, Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke und Gebäck
  • Hotelservice (Empfehlung)
  • Internetservice (WLAN, Leih-Laptop, E-Mails), optional
  • Veranstaltungsservice (Events, Restaurant, Konzerte), optional

 

Zertifikat Produktmanager

Den Abschluss des Seminars bildet die Übergabe des Zertifikats der Münchener Marketing Akademie "Produktmanager".

Voraussetzung für die so dokumentierte erfolgreiche Teilnahme am Seminar sind Anwesenheit und aktive Mitarbeit, die Akkordierung durch die Referenten und der Qualifikations-Check anhand praktischer Fallbeispiele.

Mit einem Zertifikat der Münchener Marketing Akademie erhalten Sie nicht nur einen fachlich anerkannten Qualifizierungsnachweis, sondern auch ein Dokument nach den deutschen Rechtsstandards und denen der Europäischen Union. Jeder unserer Dozenten und Trainer verfügt über die erforderlichen Bildungsabschlüsse und Befähigungsnachweise sowie zusätzliche Qualifikationen. Wir leisten mehr als das Übliche. Unsere Bildungseinrichtung ist Mitglied des MedienCampus Bayern e. V., dem von der Staatsregierung getragenen Dachverband für die Medienaus- und -fortbildung in Bayern. Unsere Bildungskonzepte sind durch die Mitarbeit in der ARGE ProEthik geprägt.

In Erfüllung der staatlichen Maßgaben und zum dezidierten Nachweises Ihrer erworbenen Qualifikation sind die Schwerpunkte des Bildungsinhaltes in den Zertifikaten der Münchener Marketing Akademie explizit ausgewiesen.

Seminar Produktmanager

  • Grundlagen des Produktmanagements: Bereiche, Funktionen, Aufgaben und Kompetenzen Verantwortung eines Produktmanagers und Verhältnis zum Markt/Marktforschung
  • Schlüsselqualifikationen eines Produktmanagers: von Marktforschung bis Soft Skills 
  • Strategisches Produktmanagement: von Produktinnovation bis Produktmarketing und Vertrieb
  • Wirtschaftlichkeitsbewertung und Controlling, Projektmanagement, Produktlebenszyklus
  • Innovatives Produktmarketing: Anforderungsprofile, Wettbewerbsanalysen, Markteinführung
  • Grundlagen der Produktplanung, eigene Produktpolitik, Mass Customization und Co-Branding
  • Produktmanagementplan: Ist-Situation, Performanceanalyse,  Benchmarking, Handlungsbedarf
  • Informations- und Analysetechniken im operativen Produktmarketing
  • Produktmarketing: gesamter Marketing-Mix, Marketingmix als strategischen Geschäftseinheit     Preisfindung, geeignete Distributionskanäle, Selektion der Kommunikationswege 
  • Produktpolitischen Maßnahmen: Neuproduktplanung, Produktweiterentwicklung, Produktvariationen, Produktdifferenzierungen, Sortiment,  Substitutions- und Partizipationseffekte,
  • Namens- und Markenpolitik, Verpackungspolitische Maßnahmen. Ambiente bei Dienstleistungen,
  • Gewährleistung, Qualitätsmanagement, Service, Produktsupport

Unternehmensführer, Behördenleiter oder Personalchefs können anhand der der aufgeführten inhaltlichen Schwerpunkte Ihres Zertifikats sofort erkennen, dass Sie über die umfassende Kompetenz "Produktmanager" verfügen. Dazu kommt der vorzügliche Ruf, den die Zertifikate der Münchener Marketing Akademie in der Wirtschaft, bei Verbänden und bei Verwaltungen genießen.

Franz Ranstl

Das Portfolio seines Unternehmens reicht von der Entwicklungsbegleitung in der Konstruktion über Wertanalyse und Beschaffung bis zur Lieferung kompletter Bauteile. Dabei geht es im um den integrativen Ansatz in Innovationsprozessen. Franz Ranstl ist Mitglied der CSR Expertsgroup Salzburg. Dazu kommt die Dozententätigkeit in unterschiedlichen Studieneinrichtungen (u.a. Projektmanagement, BWL, Controlling) in München, Salzburg und Innsbruck.

Werdegang

Nach der Lehre und Meisterprüfung hat Franz Ranstl im zweiten Bildungsweg die Ausbildung zum Wirtschaftsingenieur an der HTBLA Hallein abgeschlossen. Danach studiert Franz Ranstl General Management an der Universität Salzburg. Beruflich geprägt wurde er durch seine Internationale Tätigkeit für die Firma Palfinger und ist seit dem Jahr 2000 selbständig. Zu seinem Kundenkreis gehören namhafte, internationale Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen.

Peter Wolff

Der gelernte Kaufmann für Marketingkommunikation, Diplom Dialogmarketing-Fachwirt und Absolvent an der Masterclass of Art Direction sowie der Textakademie ist nebenbei auch noch Bundesliga-Schiedsrichter im Basketball. Nach zahlreichen Jahren als Werbetexter und Konzeptionen in namhaften Agenturen mit internationalen Kunden gründete Peter Wolff 2012 die markemotion GmbH – Agentur für modernes Marketing. Aus dem Herzen Münchens heraus betreut die Agentur etliche Kunden aus dem Erstligasport, der Mode, Hotellerie, IT und viele mehr.

Werdegang

2005 Sporteventverantwortlicher BUGA
2005-2009 Texter/Konzeptioner Agentur Grunwald
2009-2010 Texter bei straight.
2010-2012 Texter/Konzeptioner NEON Brand Communications
Seit 2012 Geschäftsführender Gesellschafter bei markemotion GmbH

Referenzen

Accor, ADAC, ALFA ROMEO, AOK, AUDI, BlackBerry, BMW, Bosch, Canon, CHIP, Danato, Daller Tracht, EHC Red Bull München, FC Bayern, FONIC, Gong Verlag, Hacker-Pschorr, Henkel, Hugo Boss, ibis, Kabel Deutschland, Mercure, MINI, O2, Paulaner, RECARO, Red Bull, Siemens, SIXT, SPD, Stuttgarter Zeitung, TK, weg.de

Peter Höger

Der Diplom-Kaufmann verfügt über ein umfangreiches Marketing-Know-how aus Herstellersicht: er arbeitete 5 Jahre als Brand Manager bei Unilever und besitzt insgesamt 13 Jahre Berufserfahrung als Marketingleiter. Dazu kommen fundierte Dienstleister- und Verkaufserfahrung sowie analytische Kompetenz, die er als Internationaler Key Account Manager bei der GfK gesammelt hat.

Werdegang

Nach seiner Zeit in festen Anstellungsverhältnissen arbeitet Peter Höger als freiberuflicher Strategie-Coach für Marketing-Entscheider.

Seit 2010 ist Peter Höger als Marketingdozent B2B und B2C an der macromedia Fachhochschule München in der Marketing-Weiterbildung engagiert.

Referenzen

Franken Brunnen, Martin Bauer Gruppe, Hidden Champion B2B, Tee & Functional Food, telegate AG, Marketing Director Central Europe des IT-Security-Konzerns TREND MICRO

Ingo Möller

Seine Erfahrung in Aufbau von internen Strukturen für Produktmanagement, Konzepterstellung, Leitung von Projekten, generieren von Ideen für Produkte der Zukunft und entwickeln von Firmen-und Produktstrategien fließt nicht zuletzt aufgrund seiner langjährigen  Erfahrung aus seiner langjährigen Tätigkeit im Vetrieb in die tägliche Beratungspraxis der zu begleitenden Mandanten mit ein. Die tägliche Arbeit mit Entscheidern ist Garant für nachhaltige Informationen aus erster Hand. Als Dozent an der Münchener Marketing Akademie gibt er seine umfassenden und weit reichenden Kenntnisse im Produktmanagement, Key Account Management, Vertrieb und Consulting, Projektmanagement und Marketing.

Werdegang

Ausbildungen

  • Staatl. Gepr. Maschinenbautechniker
  • Ausbildung zum REFA-Techniker, Arbeitsstudien
  • Berufsbegleitendes Studium der Betriebswirtschaft »Diplom Betriebswirt«, Schwerpunkt »Produktmanagement«
  • Certified Product Manager (FH)

Tom Hillebrand

Tom Hillebrand (geboren in Darmstadt, Jahrgang 1966) ist Unternehmensberater, Trainer und Coach.

Werdegang

Der Vater von 4 Söhnen lebt südlich von München am Starnberger See. Sein Steckenpferd ist der Vertrieb und alle Kommunikationsthemen.

Nach seiner betriebswirtschaftlichen Ausbildung sammelte er einige Jahre Erfahrung im Finanzsektor, beschäftigte sich dann in den 90er Jahren mit Aufbau und Leitung einiger Call Center in ganz Deutschland, bis er dann seit 2000 in verschiedenen Rollen vertrieblich sowohl national als auch international tätig war. Sein eigenes Software-Unternehmen gründete er 2005 und verkaufte es 2013 erfolgreich an einen deutschen Konzern.

Als Mann aus der Praxis für die Praxis wird er seitens seiner Kunden sehr geschätzt. Begeisterungsfähigkeit und Pragmatismus sind seine hervorstechenden Merkmale.

Referenzen

Linde, BMW, LIDL, Oracle, Adidas, DFB, DFL, FC Bayern München

Barnim Jeschke

Management Consultant; danach Management-Positionen als International Marketing Director

Werdegang

Nach dem M.B.A. (New York) und der Promotion (FU Berlin) Berufsstart als Management Consultant; danach Management-Positionen als International Marketing Director for den schweizerischen Valora-Konzern sowie für die monegassische Corpo-Gruppe. Seither unternehmerische Aktivitäten mit eigener Beteiligungsgesellschaft und diversen Firmengründungen im Cleantech- und Energie-Bereich. Bis 2015 Mandat als Gesamtprojektleiter am BER Flughafen Berlin-Brandenburg; seit 2015 Technology-Scout und Berater für einen vietnamesischen Energiekonzern. Professor für nachhaltiges Management an der FOM Hochschule; Intitiator und Leiter des Forschungsprojekts “SUDEST” (Sustainable Decision Support Tool)

Referenzen

Valora AG (Schweiz), Corpo s.a.m. (Monaco), Elsbett AG (Deutschland), Ultrasonic Systems GmbH (Deutschland), Glotec GmbH (Deutschland), ExtraEnergie GmbH (Deutschland), FOM Hochschule (Deutschland), WSP Deutschland (Deutschland), Hung Hai Group (Vietnam).

Altschwabinger Villa am Englischen Garten
Altschwabinger Villa am Englischen Garten

Produktmanager Seminar

Die nächsten Termine in München
  • 12.06. bis 13.06.2017
  • 07.08. bis 08.08.2017
  • 18.10. bis 19.10.2017
  • 22.11. bis 23.11.2017

Die Location

Was die Münchner Marketing Akademie in ihren Marketing-Seminaren lehrt, lebt sie auch selbst vor: die Einheit der Dimensionen. Ungewöhnliche Ideen und moderne Anwendungen gehen bei uns Hand in Hand mit erprobtem Praxiswissen und den geistigen Impulsen des Umfeldes.

Unsere Head-Location in München-Schwabing spiegelt diese Einstellung wieder: Das Seminarhaus in der Biedersteiner Straße 6 entstand im Zuge des Aufstiegs Münchens zur »Kunststadt«. Gründerzeit, barocke Erinnerung und visionäre Orientierung prägen die Architektur - der Versuch, ästhetische Ausstrahlung und Funktionalismus jeweils als Maximum zu realisieren. Hohe Decken, Stuck und Glanz schaffen große Räume für inspiriertes Arbeiten. Nicht umsonst steht das Haus unter Denkmalschutz. Es repräsentiert beispielhaft den Fundus der Erfahrungen, und ist doch schon der Aufbruch in die Moderne. Wir haben heute davon ein großzügiges Raumkonzept und beste Bedingungen für Seminare auf dem Stand der neuesten Lehr- und Konferenztechnik. Mit dem nahe gelegenen Englischen Garten gibt es eine wunderbare Möglichkeit, zu entspannen und sich inspirieren zu lassen. Die Location entfaltet einen starken ideellen Stimulus.

Historische Parallelen

Damals der Übergang zur Moderne, heute der Übergang zur Kommunikationsgesellschaft - wir sind gut beraten, die Innovationen der Vergangenheit in einen gültigen Zusammenhang mit den aktuellen Erfordernissen zu bringen. Denn nur so erkennen wir auch die Perspektiven unseres Handelns. Diese Orientierung wird durch das Umfeld in unserem Hause immer wieder neu angeregt. Den Rahmen, den das architektonische Umfeld spannt, nutzen wir, um das Gefühl für den Stil einer Zeit erlebbar zu machen: vom Renaissance-Schrank bis zur abstrakten Kunst. Darin eingebettet: die Ikonen des Marketings, von der Odol-Flasche aus dem Jahr 1920 über den Mac Rechner von 1984 bis hin zu virtuellen Animationen auf LED-Bildschirmen. Gründerzeit ist immer - wer auf neue Ideen setzt, wird den Markt für sich gewinnen. Das gilt für die technologische Entwicklung genauso wie für das Marketing.

„Schwabing ist kein Stadtteil, sondern eine geistige Bewegung.“
(Franziska zu Reventlow in einem Brief an Paul Stern 1912)

So wie die zitierte Autorin dachte die gesamte intellektuelle Welt um die Jahrhundertwende - Schwabing war zu einem der bedeutendsten europäischen Geisteszentren geworden. Ideen, Innovationen und Boheme verflossen zu einer einzigartigen Symbiose. Noch heute hält sich hartnäckig die Legende, dass die Münchner Räterepublik im Cafe Stefanie ersonnen wurde. Die Liste der berühmten Maler, Schriftsteller und Geisteswissenschaftler, die in Schwabing wohnten, kann wohl kein anderes urbanes Gebiet von 4 Quadratkilometern Größe (historisches Schwabing) auf der Welt übertreffen.

Peter Paul Althaus, Johannes R. Becher, Leo Benario, Otto Julius Bierbaum, Helene Böhlau, Bertolt Brecht, Lion Feuchtwanger, Leonhard Frank, Marie Amelie von Godin, Claire Goll, Oskar Maria Graf, Friedrich und Ricarda Huch, »Dr. Mabuse« Norbert Jacques, Erich Kästner, Bernhard Kellermann, Klabund, Ludwig Klages, Wolfgang Koeppen, Annette Kolb, Isolde Kurz, Gustav Landauer, Heinrich Lautensack, Heinrich und Thomas Mann, Kurt Martens, »B. Traven« Ret Marut, Gustav Meyrink, Christian Morgenstern, Erich Mühsam, Gabriele Reuter, Rainer Maria Rilke, Joachim Ringelnatz, Roda Roda, Eugen Roth, Ludwig Thoma, Ernst Toller, Karl Valentin, Frank Wedekind oder der Begründer des deutschen Kabaretts, Ernst von Wolzogen, bilden nur einen kleinen Auszug.

Der »Simplicissimus«, das beißende Satireblatt wurde in Schwabing herausgegeben, und Joachim Ringelnatz war der Hausdichter im gleichnamigen Cafe (heute »Alter Simpl« am gleichen Ort).

Die Zeitschrift »Jugend«, ebenfalls in Schwabing von Georg Hirth verlegt, gab der »Art Nouveau« den Namen.

Die Münchner Marketing Akademie trägt auf ihre Weise zu den Traditionen des Standorts bei. Unsere Location ist Heimstätte des innovativen Marketing - eine Denkrichtung, die wir der großen Schwabinger Zeit hinzufügen.

Marketing ist jedoch nicht nur Wissen und Denken, sondern vor allen Dingen die Umsetzung. Die komplexen Prozesse lernen Sie in unseren Seminaren und Kursen kennen. Für konkrete Projekte gibt es unser Marketing-Labor BRAVE NEW WORLD, die Unternehmen von der Strategiefindung über die erfolgreiche Realisierung bis hin zur Optimierung ihrer Kampagnen begleitet.

Im Lehrbetrieb wie in der Agenturtätigkeit freuen wir uns auf viele spannende Projekte, die vom Geist des Ortes und unserer Philosophie inspiriert sind!

Gehen Sie neue Wege - die Münchner Marketing Akademie und Schwabing sind die richtigen Impulsgeber dafür!

Kontakt