Suche

Gebrochene Preise

Sie sind hier

A (163) · B (36) · C (98) · D (86) · E (88) · F (60) · G (73) · H (37) · I (96) · Y (2) · Z (42)

Gebrochene Preise

Im Einzelhandel werden Produkte oft mit gebrochenen Preisen (engl. odd prices) angeboten, um deren Absatz zu steigern. Gebrochene Preise enden mit einer Ziffer von 1 bis 9, wobei meistens die Endziffer 9 verwendet wird (z. B. 79 EUR). Ungebrochene oder glatte Preise enden auf volle Beträge (z. B. 80 EUR). Glatte Preise sind psychologische Schwellen, in deren Bereich die Nachfrage nach Konsumgütern weniger elastisch ist als bei gebrochenen Preisen, die geringfügig darunter liegen. Das Unterschreiten von glatten Preisen kann zu erheblichen Absatzsteigerungen führen. Die Wirkung von gebrochenen Preisen wird wie folgt erklärt: Sie werden von den Konsumenten der nächst niedrigeren Preisschwelle zugeordnet und erscheinen dadurch kleiner als sie objektiv sind. Sie vermitteln den Eindruck exakter und knapper Kalkulation. Gebrochene Preise sind mit folgenden Risiken verbunden: Durch die häufige Anwendung sind solche Preise manchen Kunden verdächtig geworden. Clevere Konsumenten (-->Smart Shopper) durchschauen gebrochene Preise als psychologische Täuschung und ordnen sie dem nächst höheren Glattpreis zu, sodass keine Absatzsteigerung eintritt. Gebrochene Preise werden von manchen Konsumenten als unfair beurteilt und schaden dadurch dem Image des Anbieters.
Kontakt