Suche
Suche

Certified International Marketing Manager (MMA)

Intercultural Marketing Management

4.950,00 Euro zzgl. MwSt.

Das Training ist inhaltlich in relevante Schwerpunkte untergliedert. In ihm werden alle Eckdaten, Erkenntnisse, Strategien und Maßnahmen in Zusammenhängen dargestellt. In jedem der Schwerpunkte können sich die Teilnehmer mit ihren speziellen Wünschen einbringen und zweckdienliche Antworten und Lösungsansätze erhalten. Ausgehend von Hintergrundinformationen wird somit gezielt auf individuelle Teilnehmeranliegen eingegangen.

Tag 1 – Zwei geographische Märkte mit unterschiedlichen Rahmenbedingungen

  • Grundsätze und Maximen des US-Marketings
  • Wesentliche Grundzüge des US-amerikanischen Marketings
  • Vergleich deutscher Märkte mit US-amerikanischen, ökoskopische und demoskopische Marktbetrachtungen
  • Rahmenbedingungen und Gesetzmäßigkeiten dieser unterschiedlichen Märkte
  • Medienlandschaft in den USA und in Deutschland
  • Märkte, Entwicklungen, Technologien und Trends in den USA, die sich zeitlich versetzt auch in Deutschland bemerkbar machen
  • Fokus auf Kundenbedürfnisse, Kundennutzen, Produktnutzen und Verkaufsargumente im Fokus
  • Neue Zielgruppendefinitionen und -potentiale, die zunächst in den USA entdeckt wurden
  • Ergebnisse der Marktforschung und einschlägige Studien
  • Gesetze, Regeln und Rechtsgrundlagen der Märkte und Marktteilnehmer in den USA und Deutschland
  • SWOT-Analysen und Benchmarking zur Herausarbeitung von Wettbewerbsbetrachtungen
  • Klärung der Frage, ob und inwieweit sich US-amerikanische Marketingstrategien für den deutschsprachigen Raum übernehmen lassen
  • Ableitung klassischer Strategien und neuer praxiserprobter Marketingstrategien
  • Aufzeigen bereits erfolgreich adaptierter Marketingstrategien in der Vergangenheit
  • Ableitung geeigneter Handlungsstrategien und Maßnahmen auf der Grundlage von Defiziten

Tag 2 – Ausgestaltung der Marketinginstrumente dort und hier: Kommunikation

  • Zwei Modelle und ihre optimale Ausgestaltung: Die 4-Ps und 4-Cs, Schwerpunkte und Überlegungen
  • Bedeutung, Grundzüge und Erfolgsfaktoren der Kommunikationspolitik im Vergleich
  • Vergleich der Vielfalt und Schwerpunkte im Einsatz kommunikationspolitischer Instrumente
  • Bedeutung und Umgang mit Medien und Journalisten in den USA
  • Unterschiede in der Ausrichtung und Ausgestaltung von Werbe-, PR- sowie Direkt-Marketingkampagnen in den USA und Deutschland
  • Unterschiede im Wettbewerbsrecht am Beispiel der vergleichenden Werbung
  • Copy-Strategie und AIDA-Modell – Unterschiede in Inhalt und Werbewirkung
  • Brandingstrategien, übertragen auf den deutschen Markt
  • Branding-Trends: Lovemarks und High-Tech & High-Touch
  • Wahrnehmungspsychologie und Einfluss auf die Werbemittelgestaltung – Gestaltungsregeln, Werbewirkung und Werbeerfolg
  • Verbreitung von Marketingtrends in der Kommunikationspolitik – Grad der Ausschöpfung von Kommunikationspotentialen: Erlebnis-, Permission-, Szenen- und Viral-Marketing
  • Bedeutung von Corporate Citizenship, Ethno-Marketing und Ambient Media
  • Nutzungsgrad von Multi-Channel- und Cross-Channel-Marketingkonzepten
  • Überlegungen zur Übertragbarkeit der Kommunikationsstrategien und Kommunikationsinstrumente zur Ansprache von Zielgruppen im Ausland
  • Einsatz neuer Medien und der Stellenwert von Performance Marketing
  • Allgemeiner Stellenwert der Werbeerfolgskontrolle
  • Spezial: Online- und Social-Media-Strategien aus den USA. Was versteht man hier unter Web 2.0. Expertenreden definieren das Web 3.0. SEO und SEM im Fokus von Google. Wohin geht die Reise im Bereich Social Networking. Ein Blick hinter die Kulissen aus dem Land von Facebook & Co.  

Tag 3 – Ausgestaltung der Marketinginstrumente dort und hier: Produkt, Distribution, Preis

  • Bedeutung, Grundzüge und Erfolgsfaktoren der Produktpolitik im Vergleich
  • Produktlebenszyklen als Indikator für Produktentscheidungen
  • Kundenlebenszyklen und CRM als Indikator für Produktentscheidungen
  • Namens- und Markenpolitik: Markierungen, auf Zielmärkte abgestellte Standards und rechtliche Rahmenbedingungen
  • Programm- und Sortimentspolitik: Penetration, Innovation und Diversifikation
  • Trendthema: Conjoint-Analyse
  • Bedeutung, Grundzüge und Erfolgsfaktoren der Preispolitik im Vergleich
  • Unterschiedliche Preisniveaus und Kaufkraftverhältnisse
  • Preisstrategien auf dem Prüfstand
  • Möglichkeiten der Rabattpolitik und Gestaltung der Konditionen
  • Preispolitische Maßnahmen und Kundenbindungsstrategien
  • Trendthema: Mass Customization
  • Bedeutung, Grundzüge und Erfolgsfaktoren der Distributions- und Absatzpolitik
  • Nutzung von Distributionskanälen – Distributionsgrade im Vergleich
  • Vertriebsstrukturen inländisch und im Rahmen von Globalisierungsstrategien
  • Rationalisierungspotentiale und Umsatzzuwächse durch E-Business und E-Commerce
  • Einsatz von Merchandising und Verkaufsförderung vor Ort als Erfolgsfaktor

Tag 4 und 5 – Praxis vor Ort zu Gast bei New Yorker Unternehmen: Unternehmenspraxis live

  • Erfolgreiches Marketing basiert immer noch auf Visionen und Ideen und in der Umsetzung auf dem „Gewusst-wie“. Vermeiden Sie die Todsünden des Non-Idea Marketing!
  • Lassen Sie sich bei Besuchen von Werbeagenturen und Marketingabteilungen internationaler Unternehmen von dem „way of business“ in den USA live inspirieren. Machen Sie sich das Marketingverständnis aus dem „Land der unbegrenzten Möglichkeiten“ zu eigen.

Die Globalisierung des internationalen Wettbewerbs gehört zu Beginn des 21. Jahrhunderts wohl zu den größten Herausforderungen für das Management eines Unternehmens. Weltweit müssen sich Unternehmen in immer kürzer werdenden Abständen auf neue Wettbewerbs- und Strukturveränderungen einstellen. Die Dynamik im internationalen Wettbewerb nimmt stetig zu und wird voraussichtlich auch in den folgenden Jahren weiter ansteigen. Nie zuvor war die weltweite Wettbewerbsintensität so stark ausgeprägt wie heute. Wettbewerbsvorteile lassen sich aufgrund des starken Konkurrenzdrucks meist nur noch auf internationaler Ebene realisieren. Dabei stehen den enormen Chancen eines globalen Engagements auch zahlreiche Risiken gegenüber. Ausgehend von der Definition des Internationalen Marketings wird zunächst geklärt, welche Motive Unternehmen dazu veranlassen ihre Geschäftstätigkeit auf internationale Märkte auszudehnen. Anschließend werden Bestimmungsfaktoren aus dem Wettbewerbsumfeld der Unternehmen untersucht, die für die Globalisierung des Wettbewerbs verantwortlich sind. Die sich daraus ergebenden Konsequenzen und aktuellen Herausforderungen der Globalisierung für die internationale Geschäftstätigkeit von Unternehmen, bilden die Grundlage für die weiteren Betrachtungen. Dies werden unter anderem erfolgskritische Aspekte globaler Wettbewerbsstrategien sein. Dazu müssen geeignete strategische Optionen aus wettbewerbsstrategischer Gesamtsicht eines Unternehmens identifiziert werden, mit denen auf die Bestimmungsfaktoren der Globalisierung reagiert werden kann, um die globale Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern. In diesem Zusammenhang sollen Dimensionen und Erfolgsfaktoren globaler Wettbewerbsstrategien herausgearbeitet werden, die Ansatzpunkte für die Erzielung von Wettbewerbsvorteilen bieten. Anschließend gilt es, Zusammenhänge zwischen Wettbewerbsstrategie und dem Erfolg global ausgerichteter Unternehmen herzustellen. Die Managementorientierung im globalen Wettbewerb ist in eine ganzheitliche Marketing-Konzeption einzubetten, deren wesentliche Inhalte und Ziele vorgestellt werden. Ein weiterer Schwerpunkt der Betrachtungen befasst sich mit der Ausgestaltung globaler Marketing-Strategien, die anhand ausgewählter Aspekte dargestellt werden und endet mit einer abschließenden Betrachtung von Chancen und Risiken eines Global Marketing. Diese Chancen und Risiken werden zeigen, dass für eine erfolgreiche Implementierung einer Global Marketing-Konzeption organisatorische Veränderungen notwendig sein können. Die im Zusammenhang mit der Implementierung einer Global Marketing-Konzeption stehenden neuen Herausforderungen an die Organisationsstruktur eines Unternehmen werden dargestellt und zeigen mögliche Alternativen auf, mit denen eine gesamt- unternehmensoptimale Verwirklichung einer Global Marketing-Konzeption gestaltet werden kann. Global Marketing als ganzheitliche Konzeption für eine international ausgerichtete Geschäftstätigkeit bildet den Abschluss des Lehrganges.

Marketingtrends voraussehen und von den Trendsettern lernen.

Marketingstrategien und Marketingideen aus den USA sind auch für andere Länder richtungsweisend. Vorausdenkende und findige Marketingmanager lassen sich im Vorfeld von Markt- und Marketinggeschehnissen in den USA inspirieren, um diese dann gewinnbringend bei der Ausrichtung und Ausgestaltung des eigenen Marketings zu übernehmen. Worin bestehen aber die Unterschiede zwischen den USA und Deutschland? Wie lassen sich potentielle Marketingtrends sicher erkennen und antizipieren? Und welche Maßnahmen lassen sich bei der Ausgestaltung des eigenen Marketings ergreifen? Benchmarking ist ein Verfahren der Wettbewerbsanalyse, in dem eigene Stärken- und Schwächen im Wettbewerbsvergleich auf den Punkt gebracht werden. Das Motto dabei ist: „Von den Besten lernen“. Übertragen auf Motiv und Inhalt dieses Seminars lautet die Devise: „Lernen Sie von den Besten der Besten in Übersee“. Bringen Sie heute schon innovative Marketingüberlegungen für morgen ein! In vielen Bereichen kann das Marketing deutscher Unternehmen von den Vorgaben US-amerikanischer Unternehmen lernen. An dieser Stelle sei allein auf die Werbung hingewiesen. Wie kommt es, dass bei der Werberolle in Cannes fast nur amerikanische Unternehmen „Gold“ gewinnen? In diesem Seminar erfahren Sie von den „Machern kreativer und ansprechender Werbung“, was möglich ist. Aber auch die Überlegungen von Analytikern und Strategen erfolgreicher Marketingkonzepte führen zu neuen Denkanstößen und Erfahrungen, die sich zur Ausschöpfung eigener Marketingpotentiale auf Ihr Unternehmen übertragen lassen. Der Lehrgang zum Certified International Marketing Manager (MMA) gibt nicht nur einen Einblick in viele interessante Marketingfälle. Wir besuchen auch namhafte Persönlichkeiten und Unternehmen vor Ort. Hören und sehen Sie Marketingpraxis live. Das Seminar dauert fünf Tage und ist unterteilt in drei Theorie- und zwei Praxistage.

Folgende Vorteile erwarten Sie

Wir sensibilisieren die Teilnehmer für vergangene und künftige Trends, fördern das Marketingverständnis und erarbeiten auf dieser Basis flexible Handlungsstrategien, mit dem Ziel,

  • von Trends nicht überrascht zu werden, sondern diese frühzeitig wahrzunehmen
  • technologische und organisatorische Entwicklungen vorhersehbar zu machen
  • Stärken und Schwächen im internationalen Vergleich kennen zu lernen, Chancen zu nutzen und Risiken zu minimieren
  • Marketingblockaden zu erkennen und zu lösen
  • kreative, moderne und für Deutschland neue und ungewöhnliche Marketingmaßnahmen zu prüfen und zu übernehmen
  • neue Wege der Kommunikation, Distribution und Preisgestaltung zu erschließen
  • eine konstruktive, effiziente und effektive Zusammenarbeit mit Partnern zu fördern
  • Unsicherheiten im Umgang mit Partnern in Übersee reduzieren zu helfen
  • ein Bewusstsein für kritische Markt- und somit Marketingsituationen zu schaffen
  • eine differenziertere und globalere Marketingbetrachtung auszulösen
  • die Marketingkonzeption und -planung unter Berücksichtigung neuer Erkenntnisse noch einmal zu überdenken

Das Seminar richtet sich an

Lehrgang und Training richten sich im Kern an Marketingmanager und Mitarbeiter in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die ihre inländische Marktbearbeitung um Ideen, Überlegungen und Trends aus den USA bereichern möchten. Aber auch Unternehmen, welche beabsichtigen in die USA zu expandieren, können von den Beiträgen und dem Marketingverständnis US-amerikanischer Unternehmen und der Gegenüberstellung unterschiedlicher Markt- und Marketinggegebenheiten profitieren. Verantwortliche und Mitarbeiter von Unternehmen gehören zur Zielgruppe, wenn diese

  • sich aus dem „Land des Marketings“ inspirieren lassen möchten
  • schon heute wissen wollen, was morgen an Märkten und im Marketing sein wird
  • Strategien zur Expansion in die USA anstreben und auf den Märkten in Übersee bestehen wollen
  • beabsichtigen, in Form von Allianzen und Partnerschaften künftig mit US-amerikanischen Unternehmen zusammenzuarbeiten oder eine bereits bestehende Zusammenarbeit vertiefen möchten
  • die Zusammenarbeit zwischen inländischen und US-amerikanischen Kollegen verbessern möchten
  • Projekte in Deutschland bzw. den USA abwickeln müssen (Messen, Events, persönlicher Verkauf, Verhandlungen etc.)
  • sich grundsätzlich auch für Globalisierungsstrategien interessieren und sich für Unterschiede sensibilisieren möchten

In den Unternehmen selbst richtet sich der Lehrgang an Geschäftsführer, Marketingleiter, Werbeleiter, Produktmanager und Vertriebsbeauftragte sowie Agenturinhaber und Mitarbeiter.

Methoden, Ablauf

Ein Kompakt-Lehrgang in Theorie und Praxis für eine ganzheitliche Denk- und Handlungsweise im Intertational Marketing Management.

  • Fachwissen wird in Referaten und anhand von Praxisbeispielen vermittelt
  • Lösungen für konkrete Aufgabenstellungen werden im Rahmen von Case Studies erarbeitet; im Anschluss daran werden die Ergebnisse analysiert und präsentiert
  • Diskussion und Erfahrungsaustausch sind integrierte Bestandteile des Lehrgangs

Gruppenarbeiten und Präsentationen fördern den interaktiven Ablauf. Sie profitieren vom Erfahrungsaustausch mit Teilnehmern aus anderen Branchen und den Vortragenden aus der Praxis. Das internationale Umfeld verstärkt die Eindrücke. Die Inhalte dieses Programms werden durch erfahrene Praktiker und Spezialisten vermittelt. Die Referenten verfügen sowohl über inhaltliche Kompetenz und langjährige Erfahrung als auch über die methodischen und didaktischen Fähigkeiten, das Wissen und die interaktiven Abläufe zu strukturieren. Die begrenzte Teilnehmerzahl garantiert ein intensives und interaktives Arbeiten.

Das Seminar beinhaltet folgende Leistungen

  • Fünftägiger Lehrgang in New York City, jeweils von 09.30 bis 17.30 Uhr,
  • Umfangreiches Skript mit Theorieteil
  • Kaffee, Tee, Erfrischungsgetränke und Gebäck
  • Gemeinsame Mittag- und Abendessen
  • Transfers und Fahrtkosten zu den Firmen

Gerne unterstützen wir Sie

  • bei der Flugbuchung
  • bei der Hotelzimmerbuchung
  • bei der Organisation verschiedener Besichtigungen in New York vor Ort (Stadtführungen, Musicals, Konzerten und Museen).
  • und geben Ihnen Reisehinweise (z.B. Hinweis auf Visumspflicht; weitere für den Aufenthalt notwendige Dokumente erhalten Sie von uns in Form eines Merkblattes)

Certified International Marketing Manager (MMA)

Nach erfolgreicher Teilnahme an diesem Lehrgang und Akkordierung durch die Vortragenden wird Ihnen von der Fachhochschule (FH) Oberösterreich und der Münchner Marketing Akademie das Zertifikat mit dem Titel „Certified International Marketing Manager (MMA)“ übergeben. Sie erhalten es unmittelbar nach dem Abschluss des Trainings. Wir bauen keinen Prüfungsstress auf, sondern honorieren Ihre Mitarbeit und Ihre Beiträge in den Fallstudien und Workshops. Ihr Qualifikations-Check besteht in der praktischen Umsetzung des Gehörten während des Lehrgangs. Unser Ziel ist es, dass Sie den Lehrgang mit erprobtem Wissen abschließen und sich mit frischem Enthusiasmus neuen Aufgaben stellen.

Mit einem Zertifikat der Münchener Marketing Akademie erhalten Sie nicht nur einen fachlich anerkannten Qualifizierungsnachweis, sondern auch ein Dokument, welches in der Praxis hohe Anerkennung und Reputation erfährt. Jeder unserer Dozenten und Trainer verfügt über die erforderlichen Bildungsabschlüsse und Befähigungsnachweise sowie zusätzliche Qualifikationen. Wir leisten mehr als das Übliche. Unsere Bildungseinrichtung ist Mitglied des MedienCampus Bayern e. V., dem von der Staatsregierung getragenen Dachverband für die Medienaus- und -fortbildung in Bayern. Unsere Bildungskonzepte sind durch die Mitarbeit in der ARGE ProEthik geprägt.

Für die Ausgestaltung des Lehrgangs "Certified International Marketing Manager (MMA)" haben wir unsere US-amerikanische Kompetenz vor Ort aktiviert, um eine absolut authentische Wissensvermittlung zu gewährleisten.

In Erfüllung der staatlichen Maßgaben und zum dezidierten Nachweises Ihrer erworbenen Qualifikation sind die Bildungsinhalte in Ihrem Nachweis "Certified International Marketing Manager (MMA)" explizit ausgewiesen.

Sie umfassen das komplette Anforderungsprofil vom Aufbau des Marktes, seiner spezifischen Marketingkommunikation und -strategien im internationalen Maßstab sowie die Besonderheiten des Marketings im anglo-amerikanischen Raum.  

Ihr Zertifikat „Certified International Marketing Manager (MMA)“ ist für Unternehmensführer, Behördenleiter oder Personalchefs ein Kompetenznachweis auf hohem Niveau. Zudem profitieren Sie von dem vorzüglichen Ruf der der Münchener Marketing Akademie in der Wirtschaft, bei Verbänden und bei Verwaltungen.      

Volker Lorenz Beckert

Zu seinen bevorzugten Themen zählen die aktuellen Marketing Trends, Online Kommunikation und ganzheitliche Marketingkonzepte. Der International MBA in Management & Communications ist neben seiner unternehmerischen Tätigkeit Marketing-Coach, FH-Marketing-Dozent und Prüfer für FH Studiengänge. Dazu kommen Marken- und Strategieberatung auf dem europäischen Markt, die Tätigkeit als Gründer- und Krisencoach sowie das Interim Marketing-Management und -Consulting bei Unternehmen aus allen Bereichen.

Werdegang

Studium

  • 2012 International MBA in Management & Communications FH Wien - mit Auszeichnung
  • 1996 Diplom Kommunikationswirt (BAW), Bayerische Akademie für Marketing und Werbung
  • 1992 Betriebswirt
  • 1990 Chemie-Meister

Positionen

  • Gründer und Leiter der Werbeagentur MAB and Friends
  • Marketingberater für namhafte Konzerne und Institutionen
  • Head of Marketing in unterschiedlichen Firmen
  • Dozent bei der Deutschen Bundesbank im Bereich E-Business, Marketing-Dozent im Studiengang (FH Wien) „Bachelor of Arts”, Trainer des FAZ-Instituts, Dozent für Marketing in diversen MBA Programmen, Dozent im Bereich Guerilla Marketing
  • Fachhochschul-Dozent für PR, Social-Media und Online-Kommunikation an der FH Wien
  • Head of Strategy der "Brave New World" Marketing Trends Consulting

Referenzen

Siemens, Deutsche Bundesbank, FAZ, BMW, Swarovski, Pizza Hut, Telefunken, Maserati, MAN, IVECO, Bel Adler, Credit Suisse, Discovery Channel, Jura

Olaf Keser-Wagner

Seine Spezialgebiete sind die Themenbereiche Dialogische Führung, effektive Delegation von Verantwortung und intrinsische Motivation. Neben seiner Beratungstätigkeit hat er sich zum International MBA in Management & Communications weitergebildet und erforscht Zusammenhänge aus der Neurobiologie, der Werbung und der Führungskräfteentwicklung. Er entwickelt einfache Modelle, mit denen "die richtigen Fragen" gestellt werden können. Diese eignen sich auch hervorragend, um Marketingpsychologie zu verstehen. In der Münchner Marketing Akademie koordiniert er den International MBA-Studiengang Management & Communication und entwickelt neue Lernformen für die Herausforderungen der Unternehmen in der Zukunft. Werdegang: - 2014 International MBA in Management & Communications - 1999 Diplom-Agrar-Ingenieur - 1991 Landwirt Positionen Bereichsleitung und Geschäftsführung Schloss Freudenberg, Gesellschaft Natur und Kunst e.V. Gründer und Vorstand Erfahrungsfeld-Bauernhof e.V. Akademieentwicklung Münchner Marketing Akademie Institutsleitung Nyendo-Institut  Nyendo-Lernen UG Gründer Archiv der Zukunft Netzwerk - Regionalgruppe München

Referenzen

Cura-AG, Alstom, Stadtwerke Köln, REWE-Group, Rupp und Hubrach, Südhausbau, Casa Reha, Seedo Treepoint, Occio, Blackrock, BISON Spielwaren, Erfahrungsfeld-Bauernhof, Nyendo-Lernen

Peter Wolff

Der gelernte Kaufmann für Marketingkommunikation, Diplom Dialogmarketing-Fachwirt und Absolvent an der Masterclass of Art Direction sowie der Textakademie ist nebenbei auch noch Bundesliga-Schiedsrichter im Basketball. Nach zahlreichen Jahren als Werbetexter und Konzeptionen in namhaften Agenturen mit internationalen Kunden gründete Peter Wolff 2012 die markemotion GmbH – Agentur für modernes Marketing. Aus dem Herzen Münchens heraus betreut die Agentur etliche Kunden aus dem Erstligasport, der Mode, Hotellerie, IT und viele mehr.

Werdegang

2005 Sporteventverantwortlicher BUGA
2005-2009 Texter/Konzeptioner Agentur Grunwald
2009-2010 Texter bei straight.
2010-2012 Texter/Konzeptioner NEON Brand Communications
Seit 2012 Geschäftsführender Gesellschafter bei markemotion GmbH

Referenzen

Accor, ADAC, ALFA ROMEO, AOK, AUDI, BlackBerry, BMW, Bosch, Canon, CHIP, Danato, Daller Tracht, EHC Red Bull München, FC Bayern, FONIC, Gong Verlag, Hacker-Pschorr, Henkel, Hugo Boss, ibis, Kabel Deutschland, Mercure, MINI, O2, Paulaner, RECARO, Red Bull, Siemens, SIXT, SPD, Stuttgarter Zeitung, TK, weg.de

Stefan Andorfer

Brave New World versteht sich weniger als klassische Agentur, sondern vielmehr als "Modern Marketing Enabler". Gemäß dem Spirit des Romans "Brave New World" von Aldous Huxley stehen die Münchner Marketingspezialisten für den Spagat zwischen dem Marketing von Heute und den Trends von übermorgen. Brave New World betreut Kunden in sämtlichen Bereichen des Marketings - angefangen von cross-medialer Strategieentwicklung / Campaigning, über Werbebudget-Optimierung, Brand Management/Markenaufladung bis hin zur operativen Betreuung zentraler Kanäle wie Google Adwords oder Affiliate Marketing.  Stefan Andorfer ist spezialisiert auf die Bereiche SEO, SEA, Affiliate Marketing, Social Media Marketing und Guerilla Marketing / Ambient Media. 

Werdegang

Nach dem Betriebswirtschaftsstudium in Deutschland und Australien mit dem Schwerpunkt Marketing und Internationales Management arbeitete Stefan Andorfer für mehrere bekannte Münchner PR- und Werbeagenturen wie wbpr oder straight. Ende 2010 machte sich Stefan Andorfer mit seiner ersten eigenen Agentur selbständig. Seitdem hat der Vollblut-Agentur´ler mehrere Agenturen aufgebaut und/oder geschäftsführend geleitet und mit seinen Teams unzählige Projekte im On- und Offline Bereich erfolgreich umgesetzt. Seit April 2014 steckt er all sein kreatives Herzblut in die Münchner Vordenker-Fabrik Brave New World Inc. & Co. KG, während er seit inzwischen 2.5 Jahren sein täglich praxisgeprüftes Know-How auch als Dozent für die Münchner Marketing Akademie in Seminaren/Lehrgängen oder Inhouse-Schulungen weitergibt. Außerdem hat er in den letzten Jahren das Start-up ikoo-brush.com als CMO mitaufgebaut. 

Referenzen

Bauscher, Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, BMW, Bosch, Dr. Beckmann, Kaspersky, Kustermann, Lidl Schweiz, Mutisun, OSRAM, SHAVE-LAB, Tèlefonica O2 Germany, VITEZ

Peter Höger

Der Diplom-Kaufmann verfügt über ein umfangreiches Marketing-Know-how aus Herstellersicht: er arbeitete 5 Jahre als Brand Manager bei Unilever und besitzt insgesamt 13 Jahre Berufserfahrung als Marketingleiter. Dazu kommen fundierte Dienstleister- und Verkaufserfahrung sowie analytische Kompetenz, die er als Internationaler Key Account Manager bei der GfK gesammelt hat.

Werdegang

Nach seiner Zeit in festen Anstellungsverhältnissen arbeitet Peter Höger als freiberuflicher Strategie-Coach für Marketing-Entscheider.

Seit 2010 ist Peter Höger als Marketingdozent B2B und B2C an der macromedia Fachhochschule München in der Marketing-Weiterbildung engagiert.

Referenzen

Franken Brunnen, Martin Bauer Gruppe, Hidden Champion B2B, Tee & Functional Food, telegate AG, Marketing Director Central Europe des IT-Security-Konzerns TREND MICRO

Kontakt