Suche

Budget

Sie sind hier

A (163) · B (36) · C (98) · D (86) · E (88) · F (60) · G (73) · H (37) · I (96) · Y (2) · Z (42)

Budget

Einige Unternehmens- und Marketingziele werden durch die Budgetierung sichtbar gemacht. Das Budget ist eine Gegenüberstellung der Einnahmen und Ausgaben. Auf der Einnahmenseite steht der Umsatz, der sich aus Menge mal Listenpreis minus Erlösschmälerungen ergibt. Auf der Ausgabenseite finden sich die variablen Stückkosten, die Marketing- und Vertriebskosten sowie die umzulegenden Gemeinkosten. Die Höhe der Marketingausgaben ist eine wichtige strategische Frage. Die Festlegung des Budgets erfolgt häufig nach folgenden Methoden, die auch kombiniert eingesetzt werden können: Orientierung an der Konkurrenz Bezogen auf den Umsatz (Percentage of Sales Method) Bezogen auf die verkauften Einheiten (Per Unit Method) Orientierung am Vorjahres-Budget Nach vorhandenen Finanzmitteln Orientierung an den Zielen, was streng genommen die richtige Methode ist. Das Marketing-Budget kann gegliedert werden nach Marketing-Instrumenten Marketingtätigkeiten Marketingprozessen (wie Kundenakquisition, Neuprodukteinführung) Marktsegmenten sowie kombiniert. Marketingkosten, die direkt dem Produkt bzw. Erfolgsträger (Filiale, Gebiet, Absatzkanal) zuzurechnen sind, setzen sich zusammen aus: Mediaschaltungen Produktionskosten der Werbemittel (Film, Anzeige, Radio-Spot etc.) Verkaufsförderung etc. Marketingkosten, die entweder direkt zugerechnet werden können oder über die Gemeinkosten umzulegen sind: Marktforschung Forschung und Entwicklung Kosten der Produktgruppe (Gehälter plus Lohnzusatzkosten, Raumkosten, Sachkosten) Vertrieb/Verkauf Sonstige Gemeinkosten (Geschäftsleitung).
Kontakt