Suche

Event-Marketing

Sie sind hier

A (163) · B (36) · C (98) · D (86) · E (88) · F (60) · G (73) · H (37) · I (96) · Y (2) · Z (42)

Event-Marketing

Das Event-Marketing ist ein relativ junges Instrument der Kommunikationspolitik. Man versteht darunter die erlebnisorientierte Inszenierung von besonderen Ereignissen mit Bezug zu einer Firma und ihren Produkten sowie deren Planung, Organisation und Kontrolle. Zu unterscheiden sind interne und externe Events. Interne Events betreffen die Führungskräfte und Mitarbeiter des Unternehmens, z. B. Jubiläen, Festakte und Außendienstkonferenzen. Externe Events wenden sich an aktuelle und potenzielle Endkunden oder Absatzmittler, z. B. Messen, Vorstellung neuer oder verbesserter Produkte, Eröffnung neuer Geschäftsräume usw. Ziele des Event-Marketing sind vor allem: Aufmerksamkeit und Interesse wecken Bekanntheitsgrad erhöhen Corporate Image verbessern Dialog mit Kunden fördern Kundenbindung verstärken. Events sollen für das Publikum unvergessliche Erlebnisse werden. Daher werden für die Inszenierung vielfältige Mittel eingesetzt, um die Teilnehmer zu aktivieren und zu emotionalisieren: Multimedia-Präsentationen, Laser-Shows, Video-Spots, Talkshows mit Prominenten oder Experten (Testimonials), Gewinnspiele, musikalische Umrahmung usw. Von entscheidender Bedeutung für den Erfolg ist, dass Events inhaltlich und zeitlich mit der Öffentlichkeitsarbeit, Werbung und Verkaufsförderung des Unternehmens vernetzt werden, und zwar vor, während und nach den Veranstaltungen. Das Event-Marketing erfordert ein professionelles Management. Große Unternehmen verfügen oft über eigene Event-Manager, während kleine und mittelständische Unternehmen sich eher von speziellen Event-Agenturen beraten lassen.
Kontakt